Beeindruckende Bremskraft


Praxisbericht . Die Tietjen GmbH schafft sichere Systeme für den starken Einsatz

Beeindruckende Bremskraft

Wenn kraftvolle Schlepper, Bau- und Agrarmaschinen sich in Bewegung setzen, braucht es schon eine besondere Leistung, sie wieder zum Halten zu bringen. Für diese anspruchsvolle Herausforderung sind die Spezialisten von Tietjen nicht zu bremsen. Im niedersächsischen Bücken entwickeln sie in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden ihre hochwertigen Druckluft-Bremssysteme für die Nach- und Erstausrüstung.

Mit einer guten Idee brachte das Unternehmen in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya, südlich von Bremen, seine Erfolgsgeschichte auf die Überholspur. Als der Gesetzgeber vor mehr als 30 Jahren erstmals Druckluftbremsen für Schlepper vorschrieb, erkannte Dipl. Ing. Jürgen Tietjen das Potenzial. Er konzipierte in der familieneigenen Firma einen Nachrüstsatz für den neuen Markt. Mit diesem außergewöhnlichen unternehmerischen Gespür und technischer Tatkraft setzte Tietjen Kurs auf den zunächst bundesweiten und schließlich internationalen Erfolg. Heute bieten die Experten mehr als 5.000 Nachrüstsätze für verschiedenste Modelltypen aller renommierten Schlepper- und Hängerhersteller an, bei denen auch jede Sonderausstattung berücksichtigt ist.

Inzwischen ist es vor allem die Erstausrüstung von Tietjen, die bei den weltweit tätigen Herstellern von Baufahrzeugen und Landmaschinen gefragt ist.

Hinzu kommen Ersatzteile zu den Sätzen sowie komplette vormontierte Baugruppen. Was die Entstehung aller Druckluft-Bremssysteme von Tietjen vereint, ist die enge Zusammenarbeit der Experten mit Händlern, Herstellern und Anwendern bei der Entwicklung und Umsetzung. Am Puls der Zeit und oftmals den konstant fortschreitenden technischen Anforderungen einen Schritt voraus, schafft Tietjen für seine Kunden individuelle Lösungen für den Vorsprung am Markt. Dafür sind eingespielte Teams im Einsatz, die ihre Lösungen detailliert vordenken und erst, wenn alles ganz genau passt, umsetzen – direkt am Prototypen im Tietjen-Werk. Die hohe Fertigungstiefe am eigenen Standort, Investitionen in fortschrittliche Fertigungsanlagen, das Wissen und die Erfahrung sichern zuverlässig die bewährte Tietjen-Qualität. Darüber hinaus schätzen die Auftraggeber den ausgezeichneten Service und dabei auch jederzeit auf einen persönlichen Ansprechpartner für eine ganzheitliche Beratung und Unterstützung setzen zu können. Diese Prinzipien des bodenständigen und innovationsstarken Familienunternehmens bringt auch Junior-Chef Dipl.-Ing. Hauke Tietjen seit seinem Unternehmenseintritt 2008 gemeinsam mit Jürgen Tietjen voran.

Wie sein Vater studierte er Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Landmaschinentechnik. Den Grundstein für das Traditionsunternehmen legte bereits Wilhelm Tietjen, Vater des heutigen Inhabers und Geschäftsführers Jürgen Tietjen, mit einer Schmiede in den 1930er Jahren.

In den darauffolgenden Jahrzehnten fand dann die kontinuierliche und zukunftsorientierte Entwicklung des Leistungsbereichs für den Landmaschinensektor statt. Eine lange Zusammenarbeit, über die wir uns sehr freuen, verbindet auch transfluid® mit der Firma Tietjen. Schon zu Beginn der 1990er Jahre setzte Jürgen Tietjen auf eine unserer Biegemaschinen für Rohre bis 18 mm. Mit der steigenden Nachfrage erweiterte das Unternehmen seine Kapazitäten mit unserem Rohrbiege-Nachfolgemodell. Und im letzten Jahr sorgte Hauke Tietjen mit einer vollautomatisch gesteuerten transfluid®-CNC-Rohrbiegemaschine für noch mehr Produktionsstärke. Die neue Anlage lässt sich einfach per frei programmierbarer CNC-Touch-Panel-Steuerung bedienen. Sie bietet ein hohes Maß an Biegefreiheit. Die besondere Flexibilität sichern auch die extrem kurzen Rüstzeiten. Wir freuen uns über die erfolgreiche, langjährige und äußerst positive Zusammenarbeit und wünschen der Familie Tietjen und dem gesamten Unternehmen für die Zukunft alles Gute und vor allem – einen weiterhin ungebremsten Weg zum Erfolg.

Spezialisten von Tietjen