Kostensparend den Bogen raus bei kompakten Geometrien

Die Lösung für kompakte Rohrgeometrien: Wirtschaftliche Biege-Trenn-Technologie von transfluid®.
Die Lösung für kompakte Rohrgeometrien: Wirtschaftliche Biege-Trenn-Technologie von transfluid®.

Wenn bei kurzen kompakten Rohrgeometrien nach dem Biegen getrennt werden muss, ist der Materialverlust mit herkömmlichen Verfahren extrem hoch. Für uns ein Ansporn wirtschaftlich und technisch einen Schritt weiter zu denken: mit dem neu entwickelten, kombinierten transfluid® Biege- und Trennverfahren. Es bietet eine effektive und zeitsparende Lösung für die Praxis. Der spezielle Maschinenaufbau ist beispielsweise interessant für die effiziente Fertigung von Abgasrohren.

Sämtliche Achsen und Bewegungen der Biegemaschine sind elektrisch angetrieben. Drei Ebenen stehen beim Biegen zur Verfügung – auf einer vierten wird das Rohr mit Messern sauber und präzise abgetrennt. Rohre bis 140 x 2 können auf diese Weise gebogen, getrennt und ohne weiteren Nachbeschnitt direkt weiterverarbeitet werden. Ein Laden von Zuschnitten ist nicht mehr nötig. Die verkürzten Nebenzeiten stellen einen besonders wirtschaftlichen Prozess sicher und pro Geometrie wird durchschnittlich Material bis zum zweifachen Rohrdurchmesser einspart.

„Für die eindrucksvolle Effizienz sorgt auch die Rohrnutzlänge von sechs Metern. Nach dem Beladen wird die gewünschte Geometrie sowie der erste Bogen der nachfolgenden Geometrie gebogen“, erläutert Gerd Nöker, Geschäftsführer von transfluid®. „Unsere Lösung ermöglicht die Umsetzung höchst anspruchsvoller Spannflächen und Biegeradien, weil die Maschine nachrücken kann.“

Die zukunftsweisenden transfluid®-Lösungen für die Rohrbearbeitung können Sie hier erleben:
easyFairs (07.-08.03.2012, Duisburg, Stand B 26)
Tube (26.-30.03.2012, Düsseldorf, Halle 05 / Stand 5G34)


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zurück

transfluid®
Maschinenbau GmbH

Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg
Deutschland

sales@transfluid.de

+49 29 72 / 97 15 0

+49 29 72 / 97 15 11