Per Roboter zur langen Rohrleitung in unter 3 Sekunden

Die isometrischen Daten können einfach online von einem CAD-System geladen werden.
Die isometrischen Daten können einfach online von einem CAD-System geladen werden.

Das Handling von langen Rohrleitungen über 1.500 mm und mit einem kleinen Rohrdurchmesser bis 18 mm, z.B. für die Brems- oder Klimatechnik, ist eine besondere Herausforderung. Richtig anspruchsvoll wird es, wenn Rohre bis zu einer Länge von 4.500 mm gebogen werden sollen, die bereits mit Flanschen versehen oder schon umgeformt sind.

Unsere transfluid®-Ingenieure haben für dieses spezielle Projekt eine Lösung gefunden. Sie verbindet unsere Rohrbiegetechnologie mit einem effektiven Roboterhandling zu einem produktionsstarken und überaus schnellen System.

Online isometrische Daten laden
Per Magazin werden Rohre im Bund eingelegt, vereinzelt sowie der Flanschenstellung entsprechend rotationssymmetrisch orientiert. Danach nimmt einer der zwei implementierten Roboter das Rohr auf und übergibt es einer beweglichen Spannvorrichtung, die mit einer Hochhaltung für lange Rohre ausgestattet ist.

Diese Spannvorrichtung ermöglicht den Robotern das parallele Bearbeiten der Rohre von einer oder von zwei Seiten. So wird eine konstante Taktzeit pro Bogen unter drei Sekunden erreicht. Dabei verfügt jeder Roboter über sieben angetriebene Achsen und kann rechts/links-biegen. Eine besondere Stärke der transfluid®-Rohrbiegeanlage: isometrische Daten können von einem CAD-System direkt online geladen werden. So kann auf eine aufwändige Programmierung der Roboter verzichtet werden.

Sie möchten mehr zu dieser oder einer anderen Lösung erfahren? Unser Team ist gerne für Sie da.

Roboterhandling-Rohrbiegen-transfluid

Beide Roboter verfügen jeweils über 7 angetriebene Achsen und biegen rechts/links.

Zurück

transfluid®
Maschinenbau GmbH

Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg
Deutschland

sales@transfluid.de

+49 29 72 / 97 15 0

+49 29 72 / 97 15 11