Das nächste Level in Sachen Rohrtrennung

All-in-one-Lösungen von transfluid ermöglichen spanloses Trennen bis 80 mm Rohrdurchmesser

Die t-cut Rohrtrennanlagen des Maschinenbauers transfluid aus Schmallenberg ermöglichen den Einsatz orbitaler Trenntechnologie bis zu einem Rohrdurchmesser von 80 mm. Geschäftsführerin Stefanie Flaeper: „Zu den zentralen Produktions-Vorteilen dieser Technologie gehören perfekte Schnittergebnisse, schnelle Taktzeiten und saubere Prozesse. Die RTO 628 für Rohrdurchmesser von 6-28 mm und die RTO 2080 für Rohrdurchmesser von 20-80 mm trennen mit höchster Präzision auch Stahl- und Edelstahlrohre.“

Die intuitiv bedienbaren Anlagen integrieren sich ideal in die Produktionsprozesse und können mittels verschiedener Materialzuführkonzepte oder flexiblen Ausschleusungen kundenspezifisch integriert werden. Sie beweisen sowohl als Einzelmaschine als auch als Produktionszelle Schnelligkeit und Flexibilität. Flaeper: „Wir haben die t-cut Rohrtrennanlagen mit dem Fokus auf Wirtschaftlichkeit und größtmögliche Effizienz konstruiert. Das beginnt bei der langen Lebensdauer der Trennmesser und setzt sich in besonders sauberen Schnittergebnissen fort, die die direkte Weiterverarbeitung der zugeschnittenen Rohre ermöglichen. Mit der optional verfügbaren Software zur Schnittmengenoptimierung gehören zudem Verschnittreste und der daraus entstehende Materialabfall der Vergangenheit an.“

Als All-in-one-Lösung kann t-cut Rohre mit verschiedenen Trennoptionen im Durchtrenn-, Reiß- und/oder Knickverfahren in mittleren und großen Mengen fertigen. Das Umrüsten auf andere Rohrgrößen oder -längen erfolgt mit minimalem Zeitaufwand.

Neben der orbitalen Trenntechnik bietet transfluid auch das bewährte Messertrennverfahren an. Bei Bedarf kann die Trenntechnik auch direkt auf der Biegemaschine im Prozess integriert werden. Mit minimaler Spanbildung lassen sich so Biege- und Trennprozess einfach und zuverlässig kombinieren.

transfluid ist weltweit gefragter Partner für die Herstellung von Rohrbiegemaschinen und Rohrbearbeitungsmaschinen. Seit 1988 entwickelt transfluid seine Technologien zur Rohrbearbeitung kundenorientiert weiter und bietet so maßgeschneiderte Lösungen – für den Anlagen- und Maschinenbau, die Automobil- und Energieindustrie, den Schiffsbau und für Hersteller medizinischer Geräte.

transfluid.de

 

Pressefoto 1:

Die RTO 2080 ist für Präzision gemacht. Durch ihren soliden Maschinenaufbau sorgt sie zuverlässig
und schnell für saubere und exakte Schnitte. © transfluid

 

Pressefoto 2:

t cut-Lösungen von transfluid stehen für Nachhaltigkeit und Effizienz. Sie sorgen für den perfekten
Schnitt und eine direkte, problemlose Weiterverarbeitung. © transfluid

 

 

 

Kontaktinformationen:

transfluid® Maschinenbau GmbH
Hünegräben 20-22
57392 Schmallenberg

www.transfluid.net

 

Ihr Ansprechpartner:

Tobias Masur
PR/Media

T. 02972 9715 - 839

tmasur@transfluid.de

 

Downloads

Bilder

Docx

 

Zurück