Groß in Form


Praxisbericht . Traktorenwerk Lindner GmbH bewegt aus Tradition die Zukunft

Traktorenwerk Lindner GmbH bewegt aus Tradition die Zukunft

Wenn sie mit ihrer beeindruckenden Wendigkeit kraftvoll über Felder pflügen, sind die zuverlässigen Traktoren von Lindner nicht nur hart im Nehmen. Ihre fortschrittliche Technik überzeugt mit durchdachten Details. Denn das traditionsreiche Unternehmen aus Kundl in Tirol hat bei seinen Weiterentwicklungen immer die Anforderungen moderner Landwirtschaft im Blick.

Durch ihr ausgeprägt kundenorientiertes Handeln hat sich die Traktorenwerk Lindner GmbH seit 65 Jahren in ganz Europa einen Namen gemacht hat. Zusätzlich zu den gefragten Traktoren fertigen die Österreicher auch Transporter. Insgesamt verlassen jährlich über 1.500 Fahrzeuge die Hallen der Experten – oder auf den Punkt gebracht: Täglich werden sieben Traktoren und ein Transporter ausgeliefert.

Mit ihrem Können und Know-how stehen 200 engagierte Mitarbeiter hinter der Qualitätstechnologie mit Schwerpunkt für die Grünlandwirtschaft. Das Portfolio bietet im Bereich Traktoren mit der Geotrac-Reihe wendige und komfortable Fahrzeuge. Dazu gehört selbstverständlich die Umsetzung einer optimal freien Sicht. Mit weniger als acht Metern Wendekreis und einem geringen Eigengewicht sind diese Traktoren besonders geländegängig und wendig.

Lindner Unitrac umfasst die Transporter-Serie des Unternehmens. Diese sind vielseitig einsetzbar als Schneeräumer, Kehr- oder Mähgeräte. Echte Alleskönner eben, die wirtschaftlich auf der Straße und ebenso bodenschonend wie sicher im Gelände unterwegs sind.

Bis 2015 werden alle Fahrzeuge auf den Efficient-Power-Standard (EP)“ umgestellt, der sie noch wirtschaftlicher macht. Und ganz aktuell erweitert Linder mit dem neuen Lintrac das Portfolio.

Weil man bei Lindner für die besondere Qualität gerade auf Details Wert legt, setzen die Fahrzeugspezialisten für die Fertigung ihrer Rohrleitungen auf eine CNC-Rohrbiegemaschine von transfluid®. Unser Partner GS-Hydro in Pasching empfahl die Anlage für eine optimierte Fertigung. Die Biegetechnologie wurde speziell auf die Bedürfnisse bei Lindner angepasst. Die Maschine biegt gegen den Uhrzeigersinn, also linksherum, und lädt Isometrien direkt aus der Konstruktion in die Anlage. Natürlich wird vor der Fertigung die Machbarkeit überprüft. Unnötiges Fehlerpotenzial ist damit ausgeschlossen. Um die Biegbarkeit aller Rohrverläufe sicherzustellen, wurde die Biegeeinheit speziell modifiziert. Den vorwärtsdenkenden Fahrzeugbauern aus Tirol wünschen wir natürlich weiterhin viel Erfolg in ihrem Markt und bedanken uns herzlich für das Vertrauen in transfluid®.